Archiv für Frauen und Geektum

19 Feb 2013

Petition von Pinkstinks – Gegen sexuelle Verfügbarkeit in der Außenwerbung!

8 Comments Frauen und Geektum geschrieben von Geeksister_Romina

PetitionWie wir bereits gesehen haben, ist das Internet ein sehr guter Ort für Petitionen, da man in kürzester Zeit besonders viele Menschen erreichen kann. In letzter Zeit sorgten dabei vor allem Scherzpetitionen wie z.B. die mit dem Wunsch nach dem Bau eines Todessternes für viel Furore. Heute geht es zur Abwechslung mal um eine wirkliche Petition, der mehr Aufmerksamkeit nicht schaden kann.
Und zwar sammelt Pinkstinks Germany Unterschriften für ihre Petition: „Gegen sexuelle Verfügbarkeit in der Außenwerbung! Kinderschutz jetzt!“.

Die Petition richtet sich gegen die Kriterien des Deutschen Werberats, die es diesem ermöglicht sexistische Werbung als „lustigen Gag“ zu verkaufen, indem er davon ausgeht, dass der Konsument als „verständiger Durchschnittsverbraucher“ den Witz schon verstehen würde. Anders sieht es allerdings aus der Sicht eines Kindes aus und genau dort setzt diese Petition an.

Mehr dazu hier: weiterlesen

25 Jan 2013

Gedanken zum Shitstorm gegen getDigitals Nerd Dreams Kalender

5 Comments Frauen und Geektum, Geeksisters privat geschrieben von Geeksister_Valerie

Eigentlich wollte ich zu dem ganzen Komplex Nerd Dreams Kalender und getDigital garnichts schreiben, das Thema ist irgendwie ermüdend und traurig, aber als Bloggerin und Mitarbeiterin von getDigital komme ich wohl nicht drumrum und ein bisschen ist mein Blogger-Geist auch doch dadurch geweckt. Wer das Thema also mitverfolgt hat oder daran Interesse hat, mag nun auch mein persönliches Statement dazu zur Kenntnis nehmen. Die Vorgeschichte lässt sich auf dem spontan gestarteten getDigital-Blog ganz gut nachlesen und Melanie von femgeeks hat auch etwas aus ihrer Sicht dazu. weiterlesen

04 Jan 2013

Return of the rosa Ü-Ei

6 Comments Frauen und Geektum geschrieben von Geeksister_Romina

barbie-ü-eiGerade habe ich noch in unserem Jahresrückblick davon geschrieben, dass ich das Mädchen Ü-Ei kaum noch in den Läden gesehen habe und es außerdem nicht mehr die dürren Winx-Figuren gäbe, da muss ich feststellen, dass ich mich wohl zu früh gefreut habe. Neulich beim Einkaufen stolperte ich nämlich über diesen prachtvollen, neuen Ü-Ei-Aufsteller mit der extra Portion Rosa und Sparkle!
Das rosa Ü-Ei ist zurück und es hat diesmal einen sehr mächtigen Verbündeten mitgebracht nämlich Barbie! Um dem Ganzen aber noch das Sahnehäubchen aufzusetzen ist es nicht irgendeine Barbie, sondern es sind die Fashionistas!

Ich bin beeindruckt, dass Mädchen in einem Alter  von, sagen wir mal, 6-12 Jahren mit diesem Begriff schon überaus vertraut sein sollen.
Mehr dazu lest ihr hier: weiterlesen

14 Dez 2012

Eine schrille Parodie auf "Science: It's a Girl Thing"

No Comments Frauen und Geektum geschrieben von Geeksister_Romina

Erinnert ihr euch noch an das Video „Science: It“s a Girl Thing“ aus der Kampagne der Europäischen Kommission, die dafür gedacht war junge Mädchen und Frauen für eine Karriere in der Wissenschaft zu begeistern?
Das Video war nicht nur sehr teuer produziert, es ging auch noch ziemlich in die Hose. Bereits nach kürzester Zeit musste das Video wieder aus dem Internet genommen werden, weil es enorm viel Kritik nach sich zog. Hier triefte es nur so vor alten Klischees und hatte mit Wissenschaft so gar nichts zu tun.
Nun haben ein paar Psychologiestudentinnen, die nebenbei auch gerade promovieren, an der Universität Bristol sich davon sehr inspiriert gefühlt und sie haben sich vorgenommen ein ähnlich tolles Video aufzunehmen nur für viel weniger Geld, nämlich nur £7.66.
Eine der Frauen, namens Suzi Gage, sagte dazu:
Wir haben das Video größtenteils nur aus Spaß gemacht, aber auch weil das Original so furchtbar war. Für Frauen war es erniedrigend und es enthielt kein bisschen Wissenschaft. Es gibt wirklich große Probleme hinsichtlich Frauen in der Wissenschaft.
In dem Parodie-Clip „Science: It“s a Thing.4.Girls“ tanzen die Damen zu dem Song „Sexy and I know it“ und machen sich dabei gekonnt nach der Vorlage ziemlich zum Affen. Ein paar nette Herren waren dafür ebenfalls bereit ein bisschen vor der Kamera rumzuhüpfen.
http://vimeo.com/55040779
Für mich hätte das Video ruhig etwas kürzer sein dürfen und es ist mir auch ein bisschen zu durcheinander. Als Parodie funktioniert es ganz ok, allerdings würde ich jetzt gerne mal ein Video sehen, dass es tatsächlich schafft Mädchen/Frauen für das Thema Wissenschaft zu begeistern!
Wie denkt ihr darüber?

(Jezebel)

28 Nov 2012

#1reasonwhy – Stimmen von Frauen die in der Spielebranche arbeiten

4 Comments Frauen und Geektum geschrieben von Geeksister_Romina

Gleichberechtigung am Arbeitsplatz wünschen wir uns alle. Allerdings ist das leider auch heute noch nicht überall erfolgreich bis zum Kern durchgedrungen. Besonders wenn Frauen in einer von Männern dominierter Branche tätig sind, sehen sie sich immer wieder mit Problemen konfrontiert. Dabei bildet die Game-Industrie keine Ausnahme wie eine aktuelle Aktion auf Twitter zeigt.

Seit kaum einem Tag gibt es eine Twitter-Bewegung unter dem Hashtag #1reasonwhy zu dem Thema Frauen in der Gamesbranche.

Die Aktion wurde gestartet, um Gründe aufzuzeigen, warum es in der Spieleentwicklung nur so wenige Frauen gibt. Die Tweets zu #1reasonwhy sind jedoch hinreichend erschreckend. Sie zeugen von Frauen und Männern, die in der US-Spielbranche tätig sind und von Diskriminierung sowie von Belästigung am Arbeitsplatz berichten.

Mehr dazu und die Gegenbewegung nach dem Cut: weiterlesen

20 Nov 2012

Aktion: Woche des generischen Femininums

14 Comments Frauen und Geektum geschrieben von Geeksister_Romina

Gestern ist „Die Woche des generischen Femininums“ (bis 25.11.2012) gestartet.
Das Projekt wurde von einer überparteilichen Gruppe initiiert, die damit aufzeigen möchte, dass mit der Verwendung des generischen Maskulinums Frauen nicht ausreichend in die Sprache miteinbezogen werden.

Was bedeutet das?
Auf dem eigens für die Aktionswoche eingerichteten Blog wird das Projekt wie folgt erklärt:
Im Deutschen gilt es als generisch, männliche Personenbezeichnungen wie “Leser”, “Teilnehmer” oder “Bürger” zu verwenden, um gemischtgeschlechtliche Gruppen zu bezeichnen. Das generische Maskulinum wurde schon vielfach deshalb kritisiert, weil es für einen fairen Umgang miteinander nicht ausreicht, andere Geschlechter nur als „mitgemeint“ zu deklarieren. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Texte und gesprochene Sprache geschlechtsneutral und für alle inklusiv zu gestalten. Dazu gehören geschlechtsneutrale Bezeichnungen wie “Studierende” statt “Studenten” oder die Nennung beider Geschlechter wie bei “Bürgerinnen und Bürger”.“

Mehr Informationen dazu gibt es nach dem Cut: weiterlesen

23 Okt 2012

Cosplayerin verteidigt sich gegen sexuelle Belästigung

8 Comments Cosplay & Co, Frauen und Geektum geschrieben von Geeksister_Romina

Nach der sexuellen Belästigung einer Hostess in der Sendung neoParadise durch die beiden Moderatoren Joko & Klaas kam es zu einer Welle des Protests im Internet. In der Sendung ging es um eine Mutprobe, die sich darum drehte einer nichtsahnenden Frau an Brust und Po zu fassen.

Jüngst kam es auf der Comic Con in New York zu einer ganz ähnlichen Szene. Die professionelle Modedesignerin und Künstlerin Mandy Caruso war auf der Con als Marvel’s Black Cat (Foto s.o.) verkleidet unterwegs. Auf einmal wurde sie von ein paar Männern angesprochen und gefragt, ob sie Lust hätte mit ihnen ein Interview zu führen. Weil ein Interview für einen Cosplayer immer auch eine Ehre ist, lehnte sie dieses Angebot nicht ab und sah sich leider kurze Zeit später in eine mehr als unangenehme Situation gedrückt.

Das ganze Interview und ein paar Gedanken dazu nach dem Cut: weiterlesen

17 Okt 2012

Gekonnte Videoantwort einer Bindenfirma auf eine FB-Schimpftirade

4 Comments Frauen und Geektum geschrieben von Geeksister_Romina

Im Internet tragen sich immer wieder sehr interessante Dinge zu.
In diesem Fall postet ein junger Mann (?) auf die Facebook Seite eines amerikanischen Bindenherstellers, namens Bodyform, eine Nachricht und nach nur einer Woche hat diese Nachricht nicht nur knapp 88.500 Likes, nein, der Mann bekommt auch noch eine Videoantwort von Bodyform selbst!

In seiner Nachricht regt er sich darüber auf, dass alles zum Thema Menstruation, was Bodyform in ihrer Werbung vermittelt Lüge sei. Er habe jetzt eine Freundin und alles wäre super verlaufen, bis sie ihre Tage bekam und sich in „the little girl from the exorcist“ verwandelt habe.
Er habe allerdings durch die Werbung den Eindruck vermittelt bekommen, dass Frauen während ihrer Periode am liebsten Sport machen würden und total gut gelaunt seien.

Die Antwort von Bodyform kam postwendend via YouTube und nimmt sich selber einfach mal überhaupt nicht ernst. In dem Clip wird die CEO von Bodyform von einer Schauspielerin verkörpert, die gnadenlos die Lügen ihrer Werbung aufdeckt:

Als Frau finde ich diesen Clip wirklich lustig. Vor allem dieses blaue Zeug, dass in der Werbung immer auf die Binde gekippt wird und in diesem Fall als Getränk verwendet wird ist schon großartig genug. Das Thema mit ein bisschen Humor anzugehen ist tatsächlich etwas, dass viel häufiger geschehen könnte.
Leider werden hier allerdings Männer und vor allem der Autor der Facebooknachricht Richard Neill ziemlich aufs Korn genommen. Das ist Schade, denn es gibt zwar genug Männer, die Tampons nicht einmal mit einem Handschuh anfassen würden, aber es gibt ebenso viele Männer, die kein Problem mit dem Thema Menstruation haben.

Natürlich weiß man nicht wie echt die ganze Geschichte ist. Richard Neill könnte zum Beispiel eine erfundene Person sein. Allerdings finde ich den Eintrag so wtf-würdig, dass ich mir keinen Marketingmenschen hinter dieser Idee vorstellen kann.

Was denkt ihr über diese Aktion?

(Jezebel)

02 Okt 2012

Blogparade: Dein Bekenntnis zum Geektum

90 Comments Frauen und Geektum geschrieben von Geeksister_Valerie

„Ich bin Geek – und das ist auch gut so!“ könnte der Wahlspruch dieser Blogparade lauten, in der Du Dich ganz offiziell zum Geektum bekennen kannst! Früher war es nicht immer einfach, als bekennender Geek durchs Leben zu gehen und die meisten von euch können sicher von Ausgrenzung und Verständnislosigkeit in der Schule berichten. Aber spätestens hier im Internet ist damit Schluß! Das Internet bietet für jeden – und besonders für uns Geeks – eine Spielwiese, auf der sich keiner mehr verstecken sollte. Wir Geeksisters möchten daher eine Welle anstoßen, in der sich Blogger (und natürlich gerne auch Kommentatoren) nochmal ganz offiziell zum Geektum bekennen und ihre geekigen Eigenschaften stolz präsentieren. Wenn Du Dich nun angesprochen fühlst, weil Du Blogger/Bloggerin UND Geek bist, kannst Du folgendermaßen mitmachen, einen Backlink bekommen und sogar etwas gewinnen: weiter nach dem Cut. weiterlesen

16 Sep 2012

Das rosa Ei ist noch nicht vom Tisch: Mail von Ferrero und Linktipps

5 Comments Frauen und Geektum geschrieben von Geeksister_Valerie

 Vor etwa einem Monat schrieb Romina hier bereits über das neuste Produkt von Ferrero – das Überraschungsei nur für Mädchen. Nicht nur wir empörten uns über diesen „sexistischen Kackscheiß“, auch viele andere Blogs und auch die großen Online-Nachrichtenmagazine berichteten darüber.

In den Nachrichten ist so ein Thema ja meist schnell wieder vergessen, aber wir haben jetzt ein Grund, die Geschichte nochmal aufzugreifen. Am 21. 8. schrieb ich – wie viele andere – nämlich an Ferrero und heute, schon nach knapp einem Monat, kam die Antwort.
Beide Mails
sowie Linktipps zum Thema nach dem Cut: weiterlesen