21 Aug 2012

Fotoreihe „Growth“: Kinderfotos neu aufgelegt

4 Comments Gefunden - gepostet geschrieben von Geeksister_Romina

Fotos aus Kindertagen bringen einen oft in eine nostalgische Stimmung. Vor allem, wenn man seine Geschwister und sich selbst mit dem heutigen Ich vergleicht ist es Anlass für den einen oder anderen Lacher. Die Fotografin Wilma Hurskainen aus Helsinki, wurde von den alten Fotos zu einer neuen Fotoreihe inspiriert, in der sie eben jene Kinderfotos von sich und ihren drei Schwestern erneut nachstellte.
Das hat vielleicht alles weniger mit dem Thema „Geek“ zu tun, als mehr mit dem Thema „Sisters„, aber das Ergebnis ist so liebevoll und schön, dass ich nicht umhin kam darüber zu schreiben. Vielleicht geht es euch bei dem Betrachten wie mir und ihr fühlt euch an diverse Kinderfotos von euch erinnert, die fast genauso aussehen und könnt ein wenig darüber schmunzeln.

Mehr dazu lest ihr hier: weiterlesen

16 Aug 2012

Episches Game of Thrones Risiko Brettspiel

2 Comments Game related, Gefunden - gepostet geschrieben von Geeksister_Romina

Selbstgemachte Brettspiele geben jeder heiteren Spielerunde immer ihren ganz besonderen Touch. Vor kurzem habe ich bereits über ein Final Fantasy Monopoly berichtet, das ziemlich gut gelungen war. Heute geht es um eine Risiko-Edition der besonderen Art zum Thema „Game of Thrones„!

Die Künstlerin Fay Helfer beherrscht die Kunst der Brandmalerei. Mit ihren Worten ausgedrückt kann man sich darunter „writing with fire“ vorstellen.
Das Brettspiel ist als Auftragsarbeit für Matt Burdette entstanden, der zusammen mit Dave Hale für die Holzverpackung verantwortlich ist. Die Dekoration auf der Box, die Spielbretter und die Taschen wurden von Frau Helfer angefertigt.
Ich muss sagen, ich mochte Risiko nie. Vielleicht auch, weil ich immer verloren habe oder weil immer alle geschummelt haben. Allerdings bekomme ich total Lust dazu meine Haltung zu diesem Spiel zu überdenken, wenn ich mir diese großartige Edition angucke.

Noch mehr Bilder gibt es hier: weiterlesen

02 Aug 2012

10 geekige Barbie Modifizierungen

5 Comments Gefunden - gepostet geschrieben von Geeksister_Romina

Barbie Puppen bringt man mit den Farben rosa und pink in Verbindung. Noch dazu ist jede Barbie blond und ziemlich überschminkt. Allerdings eignet sich eine Barbie ebenfalls, neben epischen Fotostrecken, sehr gut dafür, sie nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen umzubauen und etwas wirklich Geekiges daraus zu machen.
Auf der Suche nach Barbie Modifizierungen gibt es so allerhand zu sehen. Vieles ist ziemlich creepy, vor allem, wenn man selber als unschuldiges Kind mit der Puppe gespielt hat. Die meisten Mods trauen sich leider nicht von Barbies Sexyness abzurücken, sondern arbeiten gezielt mit dem Stereotyp weiter. Aber zum Glück gibt es ein paar Ausnahmen, die nicht davor zurückschrecken Barbie zu „entstellen“. Ich habe heute von beidem etwas dabei, also lasst euch überraschen.

Auf dem Blog „Introverted Wife“ stellt die Autorin verschiedene Barbie-Modifizierungen vor und zeigt dort Schritt für Schritt wie diese entstanden sind. Besonders gut gefällt mir diese weibliche Commander Shepard Figur aus Mass Effect.
(Geekologie)
Noch mehr alternative Barbies gibt es hier: weiterlesen

13 Jul 2012

LEGO Brücke in Deutschland gesichtet

3 Comments Gefunden - gepostet geschrieben von Geeksister_Romina

Ich finde es sehr interessant, dass die internationalen Blogs total über diesen Fund abgehen, ich aber im deutschen Raum kaum davon gelesen habe.
In Wuppertal gibt es nämlich eine LEGO Brücke!!
Der Straßen-Künstler MEGX hat zwar leider keine echten LEGO-Steine verwendet (aus Gründen der Sicherheit), dafür hat er diese Eisenbahnbrücke aber in ein buntes Meisterwerk verwandelt, dass täuschend echt an gigantische Plastikklötze erinnert.

Die Idee finde ich persönlich ganz zauberhaft und die Umsetzung ist ebenfalls sehr gelungen. Mir fällt der Unterschied zwischen echt und unecht gar nicht auf.

Noch mehr Bilder vom Making-Of gibt es hier: weiterlesen

02 Jul 2012

Monster-Masken aus Wolle – Tentakel für alle!

4 Comments Gefunden - gepostet geschrieben von Geeksister_Romina

Mit Garn lässt sich eine Menge anstellen. Vor geraumer Zeit habe ich hier niedliche Häkeltierchen vorgestellt. Heute wird es allerdings das Gegenteil von niedlich! Tracy Widdess strickt keine knuffigen Plüschtiere, keine Socken oder Pullover, nein, die Frau strickt gruselige Sci-Fi und Horror Monster-Masken! Dabei ist eine abgefahrener als die andere. Ich wusste gar nicht, dass man mit Stricken so etwas erreichen kann, aber anscheinend ist alle möglich, wenn man es nur möchte. Wer sich das dann allerdings auf den Kopf setzt ist nochmal eine ganz andere Frage, aber jeder wie er mag. Man mag es kaum glauben, aber Frau Widdess hat sich Häkeln und Stricken selber beigebracht. Nachdem sie die Kunstschule vorzeitig verließ, begann sie mit Stricken. Sie empfand dies als geeignetes Medium, um sich künstlerisch auszudrücken. Ihr Geld verdient sie nun mit diesen Strick-Kunstwerken. Grundsätzlich sind die Masken alle zum Tragen gedacht, aber am besten machen sie sich wohl eher als Ausstellungsstück. Die Inspiration für ihre Werke bezieht Frau Widdess aus verschiedenen Quellen wie z.B. B-Movies, Wollfetischismus und historischen Kleidungsstücken wie Rüstungen aus verschiedenen Kulturen. Jede Maske braucht zur Fertigstellung ungefähr einen Monat.

Noch mehr ihrer Werke seht ihr hier: weiterlesen

01 Jul 2012

Wochenrückblick: Hedwig-Torte, Stormtrooper und Co.

No Comments Gefunden - gepostet geschrieben von Geeksister_Romina

Genießt ihr alle das schöne Wetter und habt ihr eure extra Sekunde gestern Nacht sinnvoll genutzt?
Ich glaube ich habe das Event verschlafen, nunja, passiert.
Dafür habe ich wieder ein paar Fundstücke der Woche herausgesucht : D!

Es sieht vielleicht nicht aus wie eine Torte, ist aber eine. Diese unglaubliche Harry Potter inspirierte Hochzeitstorte mit Hedwig und dem Spruch aller Sprüche von Snape möchte ich auch gerne zu meiner Hochzeit haben oder zu meinem Geburtstag, oder einfach so, auf jeden Fall haben! Wobei, wenn ich es mir genau überlege, könnte ich diese Torte niemals anschneiden oder essen.
(that“s nerdalicious)

Noch mehr Fundstücke gibt es nach dem Cut: weiterlesen

18 Jun 2012

Drama im Puppenland: Barbie und Kens Albtraumehe

1 Comment Gefunden - gepostet geschrieben von Geeksister_Romina

Barbie und ihr Langzeitpartner Ken sind das Traumpaar der Puppenwelt. Allerdings ist wohl anzunehmen, dass ein Mann, umgeben vom rosaroten Wahnsinn, möglicherweise nicht ganz so männlich bleibt, wie Barbie es sich gewünscht hätte.
Die Fotografin Dina Goldstein hat eine Fotoreihe namens „In The Dollhouse“ aufgenommen, in der sie die Albtraumehe von Barbie und Ken darstellt.
Auf der Homepage der Fotografin schreibt sie zu ihrer Arbeit:

In the doll house’ examines the less than perfect life of B and K. B is a super doll, the most successful doll in the world. Her partner K is grappling with his sexuality and finds himself in a loveless marriage. He struggles with his position in the household and faces his lack of authenticity.

Ken, der ein Fashion-Addict ist wie Barbie, wünscht sich nichts sehnlicher als einen „echten Mann“ in Form eines Soldaten. Barbie, die nach außen hin immer perfekt ist, hat ebenfalls mit ihrem „glücklichen“ Leben zu kämpfen und muss schließlich die rosarote Brille gegen eine Tiefschwarze eintauschen. Sie würde ihren Ken, ebenfalls lieber gegen einen „richtigen Mann“ eintauschen.

Die Fotografin benutzt in ihrer Reihe typische Klischees. Dementsprechend wird mit dem modisch, selbstverliebten Ken Homosexualität assoziiert und Barbie verkörpert die perfekte Haus- und Ehefrau. Beide einen sich in dem Wunsch nach einem Soldaten, der wiederum das Klischee an Männlichkeit erfüllt.

Frau Goldstein, die bereits mit ihrer Fotoreihe „Fallen Princesses“ dem glücklichen Märchen-Ende ein realistisches Szenario gegenübergesetzt hat, zeigt mit ihrem aktuellen Projekt erneut, dass in der Welt (vor allem in der pseudo-glücklichen-kommerzgesteuerten Puppenwelt) nicht alles Gold ist, was glänzt.

Mal abgesehen davon, dass Kunst sowieso alles darf:
Findet ihr so etwas gut oder werden bestehende Klischees dadurch eher aufrechterhalten als abgebaut?

Die Fotos gibt es hier leider nicht, da die Künstlerin nicht um Erlaubnis gefragt werden konnten. Ihr könnt euch die Bilder aber unter den oben genannten Adressen ansehen.

(via Incredible Things & Design Taxi)

17 Jun 2012

Wochenrückblick: Ringe, Portale,Buchkunst und mehr

1 Comment Gefunden - gepostet geschrieben von Geeksister_Romina

Vor kurzem habe ich bereits 10 geekige Ringe vorgestellt, darunter befand sich allerdings nicht dieses wundervolle Stück vom Etsy Verkäufer VaLa Jewellery . Ein Ring zum Thema Star Trek, der auch noch so wundervoll aussieht, hat der Welt auf jeden Fall gefehlt. In diesem Sinne bleibt nurnoch eines zu sagen: „Engage!“.
(global geek news)

Nicht gerade dasslebe Thema, aber doch irgendwie passend dazu könnte man diese TARDIS Ringschachtel kaufen. Für Freunde von Doctor Who und Star Trek wäre die Kombination doch perfekt!
(The Mary Sue)

Noch mehr Entdeckungen gibt es hier: weiterlesen