13 Apr 2012

Häkelkunst für Geeks – Ran an die Nadeln

4 Kommentare Geeksisters privat geschrieben von Geeksister_Romina

Am PC, TV, Konsole abhängen ist zwar immer gut, aber wie wäre es mal mit etwas Abwechlung? Vor allem, wenn man dabei nicht nur tolle Items für sich selbst erstellen kann, sondern auch einzigartige Geschenke für die Liebsten!
Das alles ist möglich mit: Häkeln! : D

Häkeln hat zwar leider keinen besonders guten Ruf und die meisten Menschen denken dabei entweder an eine alte Oma oder an eine sehr, sehr langweilige Person ohne Leben. Hiermit möchte ich die Vorurteile ein für allemal aus der Welt schaffen, denn Häkeln ist ein sehr gutes Mittel, um sein Fandom kreativ auszuleben.

Ein Beweis dafür sind unter anderem diese wundervollen Star Trek: The Next Generation Puppen von Janaford Knits.
Die Anleitung für Captain Picard gibt es bei Ravelry.
Und noch viele weitere tolle Ideen, Anleitungen und Tips sind von euch nur einen Klick entfernt!


Ich habe selber vor ein paar Jahren aus Zufall mit Häkeln angefangen und neben langweiligen Tischdeckchen erstreckten sich mir bald die unendlichen Weiten der online Häkelvorlagen für Themen, die mich wirklich interessierten. Da draußen gibt es viele begabte Menschen, die ihr Wissen gerne teilen und nach und nach habe ich mir meine eigne kleine Sammlung aus Häkeltierchen zusammengestellt.
Das Ergebnis ist auf allen folgenden Bilder zu bestaunen. Die Plüschis habe ich je nachdem direkt nach Vorlage gehäkelt oder hier und da verändert (unter anderem auch aus Gründen des Unbegabtseins *lol*).
Ansich ist Häkeln gar nicht so schwer und wunderbar, um sich im Winter oder an verregneten Tagen die Zeit zu vertreiben. Außerdem kann man für seine Geekfreunde unendlich viele tolle Geschenke mit Wow-Faktor produzieren.
Zuersteinmal ein Klassiker aus Mario: ein Goomba!

Eine Anleitung dafür und noch viele weitere tolle Häkelmuster unter anderem auch zu Pokémon gibt es hier: Wolfdreamer.

Für alle, die es etwas gruseliger mögen, haben wir hier den Schläfer Cthulhu:

Die Anleitung gibt es hier: Cthulhu Crochet and Cousins .

Mögliche Verwandte von dem grünen Herren da oben, könnten diese YipYips sein:

Anleitung dazu bei: wikiHow.

Und für alle Anime und Ghibli Fans hier die Anleitung für seine eigene kleine Totoro Armee: heavens_hellcat .

Wem das alles noch nicht ausreicht, für den gibt es auf der Seite: Nerdigurumi noch viele weitere tolle Vorlagen unter anderem für ein Katamari, einen Link und einen Angry Bird in rot.

Und wer jetzt weint, weil er nicht häkeln kann, für den habe ich auch was rasugesucht! Auf youtube gibt es wirklich sehr viele sehr gute Videos, die einem Schritt für Schritt alles Nötige beibringen. Ich hab da mal eins herausgesucht und das findet ihr hier und wer alles gerne einmal nachlesen möchte, der kann das hier tun.
So und zum Schluss, wer kein Englisch kann und nur die deutschen Häkelbegriffe versteht, der findet hier ein pdf mit allen wichtigen Übersetzungen.

Ich hoffe ihr fühlt euch jetzt alle sofort motiviert und greift zu euren Häkelnadeln, oder wenn ihr keine habt, rennt in den nächsten Laden, um euch welche zu besorgen ; )! Viel Spaß und wenn jemand tatsächlich etwas hiervon nachhäkelt würden wir uns sehr über Fotos freuen!

Tags:
Geschrieben von
Girly-Geek-Girl