Suchergebnisse

07 Okt 2013

Herbstzeit ist Handarbeitszeit – Geekige Häkelanleitungen

1 Comment Gefunden - gepostet

Es wird langsam kalt draußen und damit mal wieder Zeit für einen plüschig-kuscheligen Beitrag. Ein paar ausgefallene Strick- und Häkelideen haben wir im Laufe der Zeit ja schon gesammelt. Wer sich schon mit Mütze, Schal, allerlei Getier und der Star-Trek-Crew ausgestattet hat, findet vielleicht noch Platz für den einen oder anderen Videospiel-Helden oder zum Beispiel ein paar freundliche Pokémons. Eine riesige Auswahl an selbst erstellten Anleitungen hat WolfDreamer auf ihrem Blog versammelt. Daher stammt auch dieser freundliche und ganz und gar nicht unförmige Mario, gefüllt mit Watte. Read more

13 Apr 2012

Häkelkunst für Geeks – Ran an die Nadeln

4 Comments Geeksisters privat

Am PC, TV, Konsole abhängen ist zwar immer gut, aber wie wäre es mal mit etwas Abwechlung? Vor allem, wenn man dabei nicht nur tolle Items für sich selbst erstellen kann, sondern auch einzigartige Geschenke für die Liebsten!
Das alles ist möglich mit: Häkeln! : D

Häkeln hat zwar leider keinen besonders guten Ruf und die meisten Menschen denken dabei entweder an eine alte Oma oder an eine sehr, sehr langweilige Person ohne Leben. Hiermit möchte ich die Vorurteile ein für allemal aus der Welt schaffen, denn Häkeln ist ein sehr gutes Mittel, um sein Fandom kreativ auszuleben.

Ein Beweis dafür sind unter anderem diese wundervollen Star Trek: The Next Generation Puppen von Janaford Knits.
Die Anleitung für Captain Picard gibt es bei Ravelry.
Und noch viele weitere tolle Ideen, Anleitungen und Tips sind von euch nur einen Klick entfernt!

Read more

30 Nov 2012

10 geekige Mützen – halten warm und sehen gut aus

4 Comments Gefunden - gepostet

Nachdem ich bereits geekige Schals vorgestellt habe und es da draußen von Tag zu Tag kälter wird, empfiehlt es sich auch seinen Kopf schön warm einzupacken. Dafür eignen sich natürlich Mützen sehr gut. Um das Thema aber etwas interessanter zu gestalten habe ich mich wieder auf die Suche gemacht und ein paar besondere Modelle herausgepickt.

Grundsätzlich kann man aber sagen, dass es Mützen zu so ziemlich jedem Thema gibt. Ob aus Fleece oder Wolle, der Kreativität scheinen mal wieder keine Grenzen gesetzt zu sein.

Beginnen wir mit dieser gehäkelten Boba Fett-Mütze von dem Etsyshop BTracyDesigns:

Noch mehr Kopfbedeckungen gibt es nach dem Cut: Read more

10 Okt 2012

Mein Bekenntnis zum Geektum (Romina)

1 Comment Geeksisters privat

Ich freue mich, dass unser Aufruf zur Blogparade bereits so viel Anklang gefunden hat! Finde ich persönlich äußerst spannend mich durch die verschiedenen Bekenntnisse zu lesen, also weiterhin immer her damit (es gibt ja auch was zu gewinnen)! Unsere Autoren haben dazu ebenfalls schon ein bisschen was geschrieben. Ihr findet das von Valerie hier und das von Sumi auf ihrer eigenen Seite hier. Heute bin ich also dran: Was macht mich zum Geek? Das ist eine schwere Frage. Aber ich denke mich machen meine 1000 Hobbys zum Geek. Ich freue mich mir jeden Tag eine neue Aufgabe zu stellen und neue Dinge zu lernen. Sei es jetzt ein Kostüm für ein Cosplay schneidern, ein Amigurumi häkeln, ein Modelkit basteln, mit Photoshop rumspielen oder mir mal ein bisschen HTML und SEO aneignen. Ich bin immer offen für Neues und wenn ich die Zeit hätte, dann würde ich mir auch gerne noch ein paar Sprachen zusätzlich aneignen wollen. Wie bist Du zum Geek geworden? Das ist sicherlich nicht von heute auf morgen passiert. Aber ich würde sagen, mein Bruder hat maßgeblich dazu beigetragen. In unserem Haus wurde schon sehr früh ein Computer angeschafft und damals haben wir uns durch so großartige Spiele gespielt wie Loom, Monkey Island, King’s Quest, Indiana Jones uvm.. Dazu kam die alljährliche Tradition des Star Wars Triologie im Fernsehen Guckens. Später fand ich sehr großen Gefallen an der Serie Sailor Moon (damals noch im ZDF) und beschloss ein Fan davon zu werden. Das Ganze wurde dann noch auf alle anderen Manga und Anime ausgeweitet an die man irgendwie seine Finger bekam. Irgendwann waren die Übergänge zwischen Otaku und Geek sicherlich fließend, denn neben dem ganzen Kram aus Japan gucke ich auch gerne Sci-Fi-Filme und Serien und liebe Der Herr der Ringe und Harry Potter. Wie wirkt sich Dein Geektum auf Dein Leben aus? Zuallererst liegt darin der Ursprung für die Wahl meines Studienfaches Japanologie. Des Weiteren lese ich mich tagtäglich durch unzählige Blogs auf der Suche nach geekigen Themen, über die ich hier schreiben könnte. Nebenher verplemper ich den Rest der Zeit gerne mit Videospielen (für die ich allerdings viel zu selten Zeit finde) und wenn ich irgendwo noch einen Tag über habe, dann treibe ich mich hier und da gerne auf Conventions rum. Im Moment interessiere ich mich sehr für alles zum Thema Steam Punk, weil mir der schöpferische Aspekt dahinter sehr gut gefällt. Also bitte mehr Steam Punk Cons in meiner Nähe!

02 Jul 2012

Monster-Masken aus Wolle – Tentakel für alle!

4 Comments Gefunden - gepostet

Mit Garn lässt sich eine Menge anstellen. Vor geraumer Zeit habe ich hier niedliche Häkeltierchen vorgestellt. Heute wird es allerdings das Gegenteil von niedlich! Tracy Widdess strickt keine knuffigen Plüschtiere, keine Socken oder Pullover, nein, die Frau strickt gruselige Sci-Fi und Horror Monster-Masken! Dabei ist eine abgefahrener als die andere. Ich wusste gar nicht, dass man mit Stricken so etwas erreichen kann, aber anscheinend ist alle möglich, wenn man es nur möchte. Wer sich das dann allerdings auf den Kopf setzt ist nochmal eine ganz andere Frage, aber jeder wie er mag. Man mag es kaum glauben, aber Frau Widdess hat sich Häkeln und Stricken selber beigebracht. Nachdem sie die Kunstschule vorzeitig verließ, begann sie mit Stricken. Sie empfand dies als geeignetes Medium, um sich künstlerisch auszudrücken. Ihr Geld verdient sie nun mit diesen Strick-Kunstwerken. Grundsätzlich sind die Masken alle zum Tragen gedacht, aber am besten machen sie sich wohl eher als Ausstellungsstück. Die Inspiration für ihre Werke bezieht Frau Widdess aus verschiedenen Quellen wie z.B. B-Movies, Wollfetischismus und historischen Kleidungsstücken wie Rüstungen aus verschiedenen Kulturen. Jede Maske braucht zur Fertigstellung ungefähr einen Monat.

Noch mehr ihrer Werke seht ihr hier: Read more

11 Mai 2012

Guerilla Stricken – Stricken für eine bessere Welt

1 Comment Gefunden - gepostet

Vor kurzem ging ich durch die Stadt und entdeckte dabei ein Fahrrad, das mal ganz anders aussah. Es war an diversen Stellen bedeckt mit bunt-gestrickter Wolle und sah durch das Zusammenspiel von Stoff und Metall ganz besonders aus. „Tolle Idee.“, dachte ich mir und ging weiter. Nur ein Stück von dem Rad entfernt fand ich dann einen Fahrradständer, der ebenso bestrickt war und eine Straßenlaterne, die auch bearbeitet wurde.
Das machte mich dann aber doch stutzig, denn wer strickt denn bitte so wild in der Gegend herum und warum überhaupt?

Dieses Art von moderner Straßenkunst läuft mittlerweile unter vielen Namen darunter: Yarn Bombing, Guerilla Knitting, Strick Graffiti oder Urban Knitting.

Kann man sich kaum vorstellen, hier mal ein extremes Beispiel:
(solebich)

Was sich noch dahinter verbirgt, lest ihr hier: Read more

22 Mrz 2012

Verstärkung für die Geeksisters – Romina ist unsere neue Autorin

2 Comments Geeksisters privat

Die Geeksisters haben Verstärkung bekommen: Romina wird ab jetzt regelmäßig für Geeksisters schreiben!

Das freut mich persönlich besonders, denn wir sind zusammen zur Schule gegangen und haben gemeinsam unter unserem Umfeld aus Normales und Dumpfbacken gelitten – ganz nach dem Motto geteiltes Leid ist halbes Leid. Natürlich hatten wir dabei auch viel Spaß zusammen!

Unsere Geek-Interessen waren ganz unterschiedlich – ich stand hauptsächlich auf Star Trek, Romina auf Videospiele, Mangas, Animes und Visual Kei-Bands. Das war aber nie ein Hindernis für unsere Freundschaft, im Gegenteil, es hat unseren Horizont erweitert und die Interessen des anderen waren eine Bereicherung :)

Romina vertiefte sich weiter in das Thema Japan. Zunächst mit einer Band, die auch J-Rock spielte und schließlich mit dem Studium der Japanologie.

Neben diesen Interessen hat Romina sehr kreative Hobbys: Ich habe von ihr schon diverse selbstgenähte Kostüme gesehen, gehäkelte Totoros, in Kürbis geschnitzte Raumschiffe und und und…Gesine und ich sind sehr neidisch auf soviel Kreativität und die zur Umstzung nötigen Fähigkeiten!
Mit diesem Hintergrund freuen wir uns auf einige spannende Artikel und Bastelanleitungen. Vor allem wird Romina uns aber regelmäßig mit den neusten Kuriositäten auf dem Netz versorgen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Romina, willkommen bei den Geeksisters, live long and prosper und möge die Macht mit Dir sein ;)