07 Okt 2013

Herbstzeit ist Handarbeitszeit – Geekige Häkelanleitungen

1 Kommentar Gefunden - gepostet geschrieben von Constanze

Es wird langsam kalt draußen und damit mal wieder Zeit für einen plüschig-kuscheligen Beitrag. Ein paar ausgefallene Strick- und Häkelideen haben wir im Laufe der Zeit ja schon gesammelt. Wer sich schon mit Mütze, Schal, allerlei Getier und der Star-Trek-Crew ausgestattet hat, findet vielleicht noch Platz für den einen oder anderen Videospiel-Helden oder zum Beispiel ein paar freundliche Pokémons. Eine riesige Auswahl an selbst erstellten Anleitungen hat WolfDreamer auf ihrem Blog versammelt. Daher stammt auch dieser freundliche und ganz und gar nicht unförmige Mario, gefüllt mit Watte. Natürlich fehlen auch Luigi, die Mushrooms und Co. nicht:

Im Laufe der Zeit hat WolfDreamer außerdem einige Pokémons und noch ein paar andere Comic- und Gamecharakter gesammelt. Das Nette dabei ist, sie gibt zu jedem Modell eine detaillierte Anleitung. Absolut idiotensicher, auch wenn man sich ein paar Fachbegriffe vielleicht noch übersetzen muss. ;) Für alle Noobs hatte Romina schon vor einer Weile hier einige hilfreiche Links gesammelt. Häkeln ist übrigens einerseits stark süchtig machend, andererseits nicht halb so frustrierend wie die meisten anderen Handarbeiten. Mit einer Nadel und der Möglichkeit, alles immer wieder und wieder aufzuribbeln (vom Duden als Wort anerkannt), droht eigentlich keine Gefahr. Naja, oder fast keine, zu weit kann man es im herbstlichen Strick-/Häkelwahn natürlich immer treiben, wie das folgende Beispiel zeigt. a98179_sweater_4-mario (via oddee.com)

Zur Inspiration noch ein paar der schönsten Häkelgeschöpfe von WolfDreamers Blog: ein fliegender Lugia Sonic und besonders kuschelig Jigglypuff alias Pummeluff. Hat jemand vielleicht schon ein paar eigene weiche Kumpels zum Leben erweckt? :)

Geschrieben von
QWOP-Meisterin auf 30+ Metern.
  • Oh Gott! Wie gerne ich auch sowas machen würde. Bin leider absolut talentfrei, was sowas angeht ^^