16 Apr 2013

Zelda rettet Prinz Link in diesen wunderschönen Zeichnungen von Aaron Diaz

2 Kommentare Game related geschrieben von Geeksister_Romina

zelda-zeldaNach dem ersten Video aus der Reihe „Tropes vs. Women in Video Games“ von Anita Sarkeesian, fühlten sich im Internet so einige Menschen veranlasst ihre Lieblingsvideospiele einmal anders anzugehen. So kam es dazu, dass ein Vater das Spiel Donkey Kong für seine Tochter umschrieb, damit die Prinzessin einmal die Heldin sein kann. Auf YouTube gesellte sich noch ein Patch dazu, mit dem man die Rollen von Link und Zelda tauschen konnte. Jetzt hat sich der der Künstler Aaron Diaz, der hinter dem Webcomic Dresden Codak steht, ebenfalls davon anstecken lassen und hat ein paar wundervolle Bilder entworfen, in denen Zelda endlich die Hauptrolle spielt. Der Künstler schreibt zu diesen Entwürfen:

Clockwork Empire is set 2,000 years after Twilight Princess, and is not a reboot, but simply another iteration in the Zelda franchise. It just so happens that in this case, Zelda is the protagonist. I’m a very big Zelda fan, and worked hard to draw from key elements in the continuity and mythos. This concept work is meant to show that Zelda as a game protagonist can be both compelling and true to the franchise, while bringing new and dynamic game elements that go farther than being a simple gender swap.

Mehr Zeichnungen gibt es nach dem Cut:zelda-heldinlinkWenn das ein echtes Spiel wäre, dann würde ich es mir sofort kaufen. Genau genommen spricht wirklich nichts dagegen Zelda in die Hauptrolle zu stecken. Es muss ja nicht gleich Prinz Link gerettet werden, die Zwei könnten auch gut zusammenarbeiten und die Welt retten. In jedem Fall finde ich diese Entwürfe super gelungen! Wie findet ihr die Idee Zelda als spielbare Hauptfigur auftreten zu lassen? (via The Mary Sue)

Tags: , ,
Geschrieben von
Girly-Geek-Girl
Related Posts
  • m

    ist das dann nicht einfach umgekehrt „sexistisch“?

  • Lord Helmiii

    Die Zeichnungen und die Idee sind wirklich interessant, aber ich würde die Rollen nicht tauschen wollen. Ich finde, das ist nicht notwendig. Als ich mir das Video „Damsel in Distress“ angesehen habe, hat mich das Fitting von Prinzessin schon sehr gereizt und ich konnte mir lebhaft vorstellen wie sie als Prinzessin/ Königin (mächtig, entschlossen, weise, fähig sich zu wehren) mit in die Schlacht zieht. Auch ich hatte den Gedanken, dass es wirklich spannend wäre, wenn beide zusammen die Schlacht schlagen und die Rätsel lösen würden (wenn auch nicht zusammen im Team).

    Die Hintergrundgeschichten bleiben dabei erhalten: Junge aus einem kleinen Dorf, den das Schicksal ruft – eine Prinzessin, die durch ihre Fähigkeiten/ Bedeutung die Aufmerksamkeit des Bösen weckt. Nur in diesem Fall spielt Zelda eine aktivere Rolle.

    Ich bin ein großer Fan der Zelda-Reihe und möchte den mutigen, zu allem „Ja“ sagenden Link nicht missen. Dennoch steht, meiner Meinung nach, einer aktiveren Zelda nichts im Weg, ob nun selber spielbar oder nicht :)