26 Nov 2012

Linksammlung und die positiven Seiten der Abmahnung

17 Kommentare Uncategorized geschrieben von Geeksister_Valerie

Wir haben ja schon darüber berichtet, dass wir vor Kurzem wegen eines Bildes abgemahnt wurden. Wir sind damit bei Weitem nicht alleine – die Agentur hgm-press mit Ihrer Kanzlei activeLAW übersäte die Bloggosphäre in den letzten zwei Monaten geradezu mit Abmahnungen. Über 20 Fälle sind bekannt und die geforderte Summe beläuft sich auf fast 70.000 Euro!

An Ronny von kraftfuttermischwerk ging inzwischen die erste Klage raus. Dieses Schicksal könnte uns auch bald ereilen, da wir zwar eine Unterlassungserklärung unterzeichnet und das Bild vom Blog gelöscht, uns aber nicht auf einen Vergleich einlassen haben.  Wir wollen dieser Geschäftspraxis einfach nicht klein bei geben, die Blogger anscheinend erst benutzt, um virale Bilder zu identifizieren und dann die gleichen Blogger, die diese Bilder erst wertvoll gemacht haben, dafür abzumahnen scheint.

Es kommt also wahrscheinlich viel Ärger und ein Haufen Arbeit auf uns zu, aber trotzdem oder gerade deswegen sind mir die positiven Seiten der Geschichte aufgefallen. Es gibt daran Positives? Ja! Was ich damit meine nach dem Cut:

Zuerst einmal merke ich ein weiteres mal, dass ich in einer ganz besonderen Firma arbeite: Da eine Gerichtsverhandlung höhere Kosten nach sich zieht als ein Vergleich, bei dem man einen Teil der Abmahnsumme zahlen würde, betrifft die Entscheidung, ob man auf eine Abmahnung eingeht, letztendlich alle Mitarbeiter. Wir haben daher im Team beraten und die Mehrheit war dafür, nicht kleinbei zu geben. Toll, so Unterstützung zu erfahren – ich glaube nicht, dass ich alleine den Mut hätte…

Zum anderen habe ich das Gefühl, durch die Abmahnung erst richtig in der Bloggosphäre anzukommen (die Geeksisters bloggen ja erst seit einem halben Jahr). Es ist wirklich ein großer Zusammenhalt zu spüren und es engagieren sich auch viele Blogger z.B. durch Blogposts oder durch Diskussionsbeiträge in der FB-Gruppe zum Thema, die garnicht selbst betroffen sind. Die Rechtslage zum Urheberrecht ist bei uns Bloggern eine verwundbare Stelle, an der wir gerade angegriffen werden – doch gleichzeitig zeigt sich auch die größte Stärke: Über das Internet vernetzt zu sein und zu kooperieren!

Um einfach mal ein Gefühl für die Dimension der Sache zu vermitteln habe ich in den letzten Tagen Links gesammelt. Hier zunächst eine Liste aller Blogs, die selbst abgemahnt wurden und darüber berichtet haben:
Kraftfuttermischwerk
Geeksisters
Minds Delight
LangweileDich.net
We Like That
Feingut
Autodino
Blackfear
Unbelievable Pain
eBlogx
Pesti Tower
Amy and Pink
Musings
2xfun
Deine IP
Whudat

Mindestens genausoviele Blogger zeigen sich solidarisch und berichten über das Thema, obwohl sie nicht selbst betroffen sind:

Nerdcore
Abzocknews
Schlecky Silberstein
Netzexil
daMax
Kotzendes Einhorn
XSBlog2.0
Logbuch Netzpolitik
Lordmat
der8er
FunkyZeit
Lofter
Doktorsblog
Ich sag mal
Fakeblog
Atomlabor
Orschlurch
Stevinho
Netzpolitik
Das wilde Gartenblog
MacNotes
Zeitzeugin
Blogrebellen
Vorstadtprinzessin
PR-Agentur-Blog
Round about me

Die Liste kann sich schonmal sehen lassen! Ich werde sie gerne weiter pflegen und freue mich über Links :)

Zum Schluß nun noch ein Aufruf an alle Blogger, die abgemahnt wurden: Bitte outet euch und macht das Thema auf eurem Blog bekannt! Wenn euer Anwalt davon abrät oder ihr das aus anderen Gründen nicht posten wollt, dann meldet euch bei uns oder anderen Betroffenen (zur Not anonym). Wir führen eine Liste und je mehr Fälle da drauf stehen, desto mehr hilft sie Bloggern, die jetzt in Gerichtsprozesse verwickelt werden!

Tags: , ,
Geschrieben von
Trekkie > Germanistin > Geek von Beruf
Related Posts