04 Aug 2012

Geekige Lesetipps

Keine Kommentare Gefunden - gepostet geschrieben von Geeksister_Valerie

Hier kommt wieder eine Sammlung geekiger Artikel, die uns in der letzten Woche aufgefallen sind. Wenn ihr nächste Woche etwas seht, dass wir eurer Meinung nach aufnehmen sollten, freue wir uns über einen kleinen Hinweis! Nach dem Klick geht es los mit dem Lesestoff:

Der erster Tipp ist dieser ausführliche Artikel der Zeitzeugin, in dem sie den Charaktertod im Rollenspiel von allen Seiten beleuchtet.

Charlott von der Mädchenmannschaft analysiert eine Liste mit den „wertvollsen“ Hollywoodschauspielern und zeigt auf, wie eindimensional die (sowieso schon) unterrepräsentierten Frauen von der Branche gesehen/dargestellt werden. Traurig, aber empfehlenswert.

Wir bleiben feministisch: Die femgeeks haben eine spannende Debatte zum Thema Frauen in der IT angeregt. Anlass war ihr Ärger darüber, dass im PHP-Magazin keine weiblichen Autoren schreiben bzw. die polemische Twitter-Antwort des Magazins. Aus der Diskussion, die auf den Artikel darüber folgte, haben die femgeeks ein Bullshit-Bingo zum Thema entwickelt.

Ähnliches Thema: Die Fotoserie in diesem englischen Artikel zeigt den „arschfixierten“ Fotojournalismus beim Beachvolleyball auf. Indem der aufs Hinterteil konzentierte Bildausschnitt auch bei anderen Sportarten gewählt wird, wird die Absurdität des ganzen deutlich. Schade, dass die Beachvolleyballerinnen anscheinend immer noch meinen, in superknappen Outfits zu spielen (oder dazu gedrängt werden), obwohl die Kleidungsbestimmunge für diese olympischen Spiele im wahrsten Sinne des Wortes gelockert wurden.

Was witziges zum Schluss: Auf Golem wird eine Google Chrome Extension vorgestellt, mit der man Babybilder automatisch aus Newsfeeds entfernen kann. Ich bin wohl nich nicht ganz in dem Alter, in dem mein Freundeskreis mein Facebook mit solchen Bildern überflutet, und vielleicht ist die Sensibilität in Deutschland auch noch höher dafür, dass es nicht die beste Idee ist, die unschuldigen Geschöpfe ohne ihre Zustimmung ins Netz zu stellen. Mit Unbaby.me soll man jedenfalls die Babybilder z.B. durch Katzen ersetzen lassen können (ob das jetzt besser …*g*). Auf jeden Fall eine lustige Idee, die auf den zweiten Blick auch mehr Tiefgang hat, als man denkt (Persönlichkeitsrechte des Babys usw.).

Das waren die Lesetipps für diese Woche. Viel Spaß damit!

 

Geschrieben von
Trekkie > Germanistin > Geek von Beruf